Monats-Archive: Oktober 2012

Liebe Leser,

Heute Nacht hat meine Glaskugel auf einem Ausdruck des Antragsbuches zum Bundesparteitag 2012.2 der Piratenpartei am 24.-25. November 2012 in Bochum gelegen und ich habe schnell ein Foto gemacht. Wie gesagt, es ist eine Kugel, denkt euch also die vier Ecken auf einem Punkt. Nach oben kommt unten und nach rechts kommt links. Rot ist eher heiß und blau ist kalt. Es ginge deutlich kälter, bedenkt also: Alle Themen hier haben den Recall geschafft.


CC BY-SA 3.0

Achja: Fragt mich nicht, wie sie darauf kommt. Hallo! Es ist nur eine Glaskugel. Wenn ihr wissen wollt, was die Kugel sagen will, lest das Antragsbuch. Fahrt nach Bochum, dann wird alles gut.

Weshalb dieser Beitrag? Der Twitter-Hype um die Studie: „Diskurs mit den Piraten – Eine sprachbasierte Lageanalyse und Empfehlungen zu einer Diskursstrategie“ hat sich mittlerweile wieder gelegt. Die Studie ist in den Mühen der Ebene angekommen und scheint vor allem die Piraten und die grüne Leserschaft zu beschäftigen.

In jedem Fall sollte man sich die Zeit zum Lesen nehmen. So oder so lohnt es, der Frage nachzugehen, was diese neue Studie antreibt und worauf sie abzielt. Piraten und Bündnis 90/ Die Grünen können daraus womöglich etwas lernen. Die vorliegende Bildgebung wählt dafür einen ungewöhnlichen, aber aussagekräftigen Ansatz: Sie zeichnet nach, wovon die Studie redet.