Monats-Archive: Juli 2013

Ja, ja, lass mich in Ruhe damit, ich habe andere Probleme, denke ich heute. Das ich „Vynopolis“ hochgeladen hab, ist nun auch schon 11 Tage her. Damals, als ich noch voller Elan war. Und jetzt? Ich hab nicht mal mehr Bock das Ding auszudrucken, auszuschneiden und womöglich auch noch selbst zu spielen.

Warum nicht? Weiß nicht, ich weiß nur: GEMA nervt, Schufa nervt, IHK nervt, Steuerberater nervt noch nicht, den nerv ich morgen, auf das er zurücknervt, KiföG Beauftragter nervt, Ausschreibungstext für Forschungsförderung nervt, Petitionsausschuss zum BGE nervt, ausgetretener Listenplatzkandidat nervt, Account Kompromittierung auf Twitter nervt, zu viel Sonne nervt, es tut mir leid der Kollege ist im Urlaub nervt und „So geht das ja schon mal gar nicht!“ nervt auch.

Ach, das haben “Sie” schon gewusst, bevor ich diesen Artikel geschrieben habe? Na-Danke, dann hätten “Sie” ja Kraft ihrer Belesenheit mal einige gute Worte für mich einlegen können oder besser noch unsichtbare Hand gespielt, kurzer Draht, Vorsorge und so. Aber nein… “Ihr” wollt mir keinen Dienst erweisen. #isklar Bringt doch die ganzen Daten mal so aufm Punkt, das ich nicht für jeden Scheiß n Zettel von A nach 38 tragen muss.

„Spieglein, Spieglein an der Wand… “: fragte einst die Königin. Eine vom Jugendwahn befallene Dame sieht ihre Haut schrumpeln, fürchtet Konkurrenz und möchte meucheln. Der Spiegel, seelenlos und ganz neutral, spricht seine Wahrheit. Einfach, oder? Frage, Antwort, fertig is. Den Grimm’schen Spiegel nutzt man heute nur noch der eigenen Haut wegen. Bei der Mär von Schneewittchen jedoch war der Blick in den Zauberspiegel ein Blick in die Welt. Wer ist die Schönste, wo ist die Schönste, was tut die Schönste? In Sekundenschnelle durchleuchtet ein Zauber das ganze Land. Ob Schneewittchen will oder nicht, der Spiegel spricht. Jetzt aber!, denkt die Königin und nutzt ihre Chance. Schnell einen glänzenden Appel verkaufen.

Die Jugend von heute schaut vor allem ins Internet, diesem Gewirr von Märchen und Wirklichkeit. Ein technischer Zauber sucht und findet und spricht. Schon sind wir wieder beim Spiegel der Königin. Wissen ist Licht und Glasfasern lenken Erleuchtung von überall nach überall. Na dämmert es?