Monats-Archive: September 2014

Ein Kurzbeitrag zur Blog-Parade der KnowTech 2014, veranstaltet vom BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. unter dem Motto: “Zukunft des Wissensmanagements: Was ändert sich mit Cognitive Computing?“. Einige Impressionen aus der F&E Sicht des Institutes für grafische Wissensorganisation [1], entlang der Leitfragen:

Wie wird sich die Wissensarbeit im Zusammenwirken mit kognitiven Rechnern ändern?

„Wer schreibt bleibt!“ die Art jedoch wie geschrieben wird, ändert sich spätestens, wenn Wissensarbeiter und kognitive Rechner zusammenwirken. Wissensarbeit wird invers, wenn die Struktur, also die Gliederung eines längeren Textbeitrages mittels künstlicher-neuronaler-Netze als Muster aus dem Dokumentenbestand von Wissensmanagementsystemen geschürft wird. Schreiben wird invers, wenn geschürfte Gliederungen automatisch mit musteradäquaten Text-Snippets aufgefüllt und als automatisch erzeugtes Exzerpt ins Lektorat gehen [2].

Ein Wissensarbeiter in der Textproduktion kürzt und lektoriert die vom unterstützenden, kognitiven Rechner erzeugten Textbeiträge. Die eigentliche Kreativleistung verschiebt sich. Das beschreiben leerer Blätter übernimmt das Cognitive Computing, die dazu notwendigen Filter baut der Autor, wenn er vorab das künstliche-neuronale-Netz trainiert.

Welche Einsatzszenarien für Cognitive Computing sind vorstellbar?

Cognitive Computing in der Textproduktion [3] adressiert Abteilungen von Unternehmen, die in den Bereichen: Marketing, Ideenmanagement, Wissensmanagement oder der Wettbewerbsbeobachtung mit großen Textdatenmengen bzw. strukturierten und unstrukturierten Wissensbeständen operieren. Insbesondere wenn Wissensarbeiter [4] in kurzer Zeit die Komplexität großer Textdatenbestände themen- und aufgabenspezifisch reduzieren wollen.

Wie sehen erste Erfahrungen aus?

Vielversprechend [5], wie die 30 Sekunden zum Eurovision Songcontest andeuten ☺

The Adobe Flash Player is required for video playback.
Get the latest Flash Player or Watch this video on YouTube.

[1] F&E am Institut für grafische Wissensorganisation: 140923_KnowTech2014.pdf
[2] Algorithmus und Klassifikation: 140805_Textrapic_Textrashelf_low.mp4
[3] Entwicklungsvorhaben 2015/16: 140908_OISAmedia_Text.pdf
[4] OISAone in Arbeitsgruppe: 140828_OISAmedia.mov
[5] Eurovision Song Contest: 140512_Textrapic_ESC.avi